Qualitätsentwicklung

Der Caritasverband sieht sich als eine lernende Organisation, Entwicklungen und Veränderungen werden als ständige Aufgabe gesehen.

Daher beschäftigt sich der Caritasverband seit dem Jahr 2000 mit Qualitätsentwicklung, orientiert am EFQM-Modell, und mit den dadurch einhergehenden Veränderungsprozessen. EFQM (European Foundation for Quality Management) ist ein ganzheitliches Managementsystem, das die Qualität in den Mittelpunkt stellt.

Obwohl jede Organisation einzigartig ist, bietet das EFQM-Modell eine ideale Struktur allgemeingültiger Kriterien, die sich auf jede Organisation oder Teile davon anwenden lassen. Es bietet einen Ansatz, der der Vielfalt und Komplexität der Organisation gerecht werden kann.

Das EFQM-Modell beruht auf folgenden Prämissen:

Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit und Auswirkungen auf die Gesellschaft werden erzielt durch eine Führung, welche Politik und Strategie, Mitarbeiterführung, Ressourcen und Prozesse lenkt, was schließlich zu guten Ergebnissen führt.