Unsere Angebote
Online-Beratung Ehrenamt

Sie wollen sich ehrenamtlich engagieren?

Hier erfahren Sie, wo es in Ihrer Nähe möglich ist.

Zur Online-Beratung

 

Betreuungsverein

Informationsfilm Betreuungsverein

 

Informieren Sie sich über die rechtliche Betreuung unseres Betreuungsvereines in dem Informationsfilm der katholischen Betreuungsvereine unter http://kath-betreuungsvereine.de/.

Für persönliche Fragen stehen Ihnen die Betreuer des Caritasverbandes Main-Taunus gerne zur Verfügung.

Prävention vor sexuellem Missbrauch
Hilfe in besonderen Lebenslagen

Willkommen! Flüchtlingshilfe im Main-Taunus-Kreis

Der Webauftritt „Willkommen – Flüchtlinge im Main-Taunus-Kreis“ ist eine gemeinsame Initiative des Runden Tisches: Viele Kulturen - eine Zukunft und wird koordiniert von Günter Adam (kath. Bezirksbüro Main-Taunus) und Elke Lentz (ev. Dekanat Kronberg). Als Serviceplattform für alle ehrenamtlich oder hauptamtlich Aktiven in der Flüchtlingsarbeit im Main-Taunus-Kreis soll er der Koordination und Kommunikation, der fachlichen Unterstützung und Vernetzung dienen. Die Internetseite wird von Susanne Schuhmacher-Godemann koordiniert.

www.fluechtlinge-mtk.de

Flyer zum Download - Willkommen im Main-Taunus-Kreis

 

 

 

Caritas Jahreskampagne 2015

 

"Stadt, Land, Zukunft"

Stadt und Land – eine Zukunft

Der Deutsche Caritasverband (DCV) nimmt die Herausforderung an, die der Wandel an die Gesellschaft stellt. Zum einen hat er für drei Jahre die Caritas-Initiative zum demografischen Wandel  ins Leben gerufen. Sie wird die Chancen und Risiken des Wandels für die Caritas und die Menschen, die wir begleiten und betreuen, untersuchen und Konzepte erarbeiten. Erste Positionspapiere mit Forderungen an Politik und Caritas sind bereits formuliert.
Zum anderen beschäftigt sich die Caritas-Kampagne 2015 konkret mit den Veränderungen im ländlichen Raum. Da in Deutschland ländlicher und städtischer Raum eng verwoben sind, können Lösungen auch nur im Miteinander gefunden werden. Deshalb heißt unsere Kampagne Stadt-Land-Zukunft

www.stadt-land-zukunft.de

Flyer zum Download

 

 
Fachstelle Demenz

Online-Informationsplattform: www.netzwerk-demenz-mtk.de

 

Das Netzwerk Demenz im Main-Taunus-Kreis hat auf einer Online-Informationsplattform Hilfreiches für betroffene Familien, Fachkräfte und interessierte Bürgerinnen und Bürger zusammengestellt. Unter www.netzwerk-demenz-mtk.de finden Sie grundsätzliche Informationen zur Demenz sowie zu regionalen Angeboten und Anlaufstellen. Darüber hinaus werden Hinweise zu aktuellen Seminaren und Veranstaltungen zum Thema Demenz gegeben. Um diese Möglichkeit bekannter zu machen, wird nun ein Informationsflyer zur Internetseite herausgegeben, der innerhalb der nächsten Wochen verschiedenste Institutionen (z. B. Ärzte, Apotheken, Seniorenberatungsstellen) im Main-Taunus-Kreis erreichen wird. Gern stellen wir Ihnen Druckexemplare zur Verfügung. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt zur Fachstelle Demenz auf (fachstelledemenz.mtk@caritas-main-taunus.de , Tel.: 06192-293434).

Der Flyer zum download...

 
Caritas Sozialstationen
 
Ich möchte spenden

CaritaslogoNot sehen und Handeln Link zur Spendenseite                

 
Kontakt

Vincenzhaus, Main-Taunus. Fachwerkhaus

Caritasverband Main-Taunus
Vincenzhaus / 2. Stock
Vincenzstraße 29
65719 Hofheim
Telefon: 06192 2934-0
Telefax: 06192 2934-33
E-Mail: info@caritas-main-taunus.de

 
Caritas-Forum 2015

Caritas-Forum in Hofheim

Das diesjährige Caritas-Forum zu dem Thema: 10 Jahre Hartz IV und die Folgen, findet am 02.07.2015 statt.



Lesen Sie hier mehr zu der Veranstaltung...

 
Aktuelle Stellenausschreibungen des Caritasverbandes Main-Taunus

Stellenausschreibungen:

 
Fachstelle Demenz
 

Eigene Bedürfnisse nicht vernachlässigen 

Erster Bildungsurlaub für Angehörige von Menschen mit Demenz erfolgreich durchgeführt

Sich selbst Freiräume zu schaffen und herausfordernde Situationen mit einer gewissen Portion Gelassenheit sehen zu können - das sind zwei der zentralen Erkenntnisse, die die TeilnehmerInnen des ersten Bildungsurlaubes „Demenz: Pflege und Beruf vereinbaren?“ im Main-Taunus-Kreis, der vom 04.-08.05.2015 als Kooperationsprojekt der Volkshochschule Main-Taunus-Kreis und der Fachstelle Demenz des Caritasverbandes Main-Taunus e.V.in Hofheim stattfand, mit nach Hause nehmen konnten.

mehr..

 
Betreuungsverein

Erfolgreiche Qualifizierung für ehrenamtlich rechtliche Betreuerinnen und Betreuer

Wenn jemand seine Angelegenheiten nicht mehr vollständig oder teilweise selbst regeln kann und an einer geistigen, psychischen oder seelischen Erkrankung leidet, so ist die Einrichtung einer Betreuung durch das Amtsgericht erforderlich, sofern keine Vorsorgeregelung getroffen wurde. Der Gesetzgeber sieht vor, dass diese verantwortungsvolle Aufgabe soweit wie möglich ehrenamtlich ausgeübt werden soll.

Nach einer 6 wöchigen Schulung durch den Betreuungsverein des Caritas Verbandes für den Bezirk Main Taunus wurden insgesamt 22 Bürgerinnen und Bürger zu ehrenamtlich tätigen rechtlichen Betreuerinnen und Betreuer ausgebildet. Alle Teilnehmer erhielten am 31.03.2015 ein Zertifikat.

 

Inhalte der Schulung waren u.a. rechtliche, medizinische und psychosoziale Themen. 

 

Möchten auch Sie ehrenamtlich als Betreuer tätig sein, so wenden Sie sich an den Caritasverband, Petra Sekowski, Tel.: 06192-293417. Ebenso stehen wir bei Fragen rund um das Betreuungsrecht, Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht zur Verfügung.

 
Fachstelle Demenz

Fachtag Demenz

Am 18.06.2015 von 13.00 - 18.00 Uhr findet der alljährliche Fachtag Demenz im Landratsamt in Hofheim zu dem Thema: Selbstbestimmung und Fürsorge, Ethische Herausforderungen bei Demenz statt. Lesen Sie hier das ausführliche Programm...

 
Caritasverband für die Diözese Limburg

22. Forum Sozialpastoral

Am Donnerstag, 9.Juli 2015 findet das Forum zum Thema "Flucht verändert" statt. Das Programm als Flyer können Sie hier downloaden...

 
Fachstelle Demenz
 

„Momente des Erlebens“ erfährt Unterstützung durch die Bürgerstiftung der Stadt Hofheim

Führungen für Menschen mit Demenz im Stadtmuseum finden auch in 2015 statt

Wir freuen uns, dass das Kooperationsprojekt „Momente des Erlebens – Führungen für Menschen mit Demenz, ihre Partner und Begleiter“ mit dem Stadtmuseum Hofheim auch in 2015 weitergeführt werden kann. Bestärkt durch die Übernahme der Schirmherrschaft durch Bürgermeisterin Gisela Stang und eine finanzielle Förderung der Bürgerstiftung der Stadt freuen wir uns auf die neuen Termine:

Terminübersicht 2015

Informationen zum Projekt erhalten Sie hier.  
Außerdem finden Sie alle aktuellen Termine auf der Internetseite des Netzwerkes Demenz
www.netzwerk-demenz-mtk.de sowie im Veranstaltungskalender der Stadt Hofheim unter https://www.hofheim.de/leben/vkalender.php .

 

 

 
Gesundheitsdienste und Altenhilfe

Gesprächskreis  für pflegende  Angehörige

Die Betreuung eines pflegebedürftigen Angehörigen ist eine große Herausforderung und bringt sehr hohe zeitliche, körperliche und seelische Belastungen mit sich.
Die Veränderungen bisheriger Lebensgewohnheiten, die große Verantwortung und die dauernde physische und psychische Anspannung erfordert viel Kraft.
Um diesen Pflegealltag bewältigen zu können, sollten pflegende Angehörige auch mal an sich selbst denken und etwas für sich tun.Eine Möglichkeit dazu bietet der Gesprächskreis.Dabei findet u.a. ein gegenseitiger Austausch über den praktischen Umgang in der Pflege statt.
Es wird über Hilfsangebote und sozialrechtliche Themen informiert und es besteht die Möglichkeit sich über Sorgen und Nöte in einem geschützten Rahmen auszutauschen.
Der Gesprächskreis unter der Leitung von Frau Claudia Klinsmann-Ungermann (Sozialpädagogin) und Frau Barbara Hoek (Leiterin der Sozialstation) findet 1 x monatlich dienstags von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr in den Räumen der  Sozialstation statt.
Der Einstieg in den Gesprächskreis ist jederzeit möglich. Um vorherige telefonische Anmeldung wird gebeten.

 
Haus St. Martin am Autoberg

Kunst und Kultur am Autoberg
"Mother Nature" 

Der Okriftler Fotograf Hartwig Kunz zeigt im Rahmen der Veranstaltungsreihe  „Kunst und Kultur am Autoberg“ eine Auswahl seiner schönsten Natur- und Landschaftsaufnahmen. Kunz präsentiert in seiner jüngsten Ausstellung fast ausschließlich Dia-Fotos, die er in Fleißarbeit mit seinem Scanner im vergangenen Winter digitalisiert hat. Eine besondere Herausforderung war es für ihn, aus der Vielzahl seiner Arbeiten die besten auszuwählen.  

 

Hartwig Kunz fotografiert nun seit fast 40 Jahren. Seine umfassenden Kenntnisse über Fotografie, Film und Bildgestaltung lernte er während seiner Tätigkeit als Kameraassistent in den 1980er Jahren.

Die Fotografien sind bis zum 5. Juni in der Wohnungsloseneinrichtung des Caritasverbandes Main-Taunus in Hattersheim zu sehen.

Hartwig Kunz –Fotografie
Mother Nature
05. Mai 2015 – 05. Juni 2015
Montag – Freitag,  9:00 bis 15:30 Uhr

Haus Sankt Martin am Autoberg
Facheinrichtung für wohnungslose Menschen
Frankfurter Straße 43
65795 Hattersheim am Main
Tel: 06190.935712