Gemeinsam aktiv

Gemeindecaritas - Caritas der Kirchengemeinden

Ehrenamt2

Caritas bedeutet in der wörtlichen Übersetzung aus dem Lateinischen „Nächstenliebe“. Für die Menschen in den Pfarreien und Pastoralen Räume des Bezirkes bedeutet dies, dass sie ihren Glauben nicht nur in Gottesdienst und Verkündigung praktizieren, sondern auch in der Zuwendung zu den in Not geratenen Menschen.

  

 

Ehrenamt3

Freiwillig Engagierte und Hauptamtliche aus dem Pastoralteam verantworten die Caritasarbeit der Gemeinde gemeinsam. Im „Sachausschuss Caritas und Soziales“ der Pfarrei werden die anstehenden Themen diskutiert und die Aufgaben koordiniert.

 

 

 

Die einzelnen Gemeinden haben vielfältige caritative Aufgaben:

  • Besuchsdienste bei Alleinstehenden und kranken Menschen
  • Begleitung von Familien
  • Unterstützung von Menschen aus fremden Ländern
  • Hausaufgaben- und Lernhilfen
  • Sammlung von Sach- und Geldspenden
  • Mitarbeit in der Organisation der Caritasarbeit vor Ort

Um die Arbeit im Sozialraum und im pastoralen Raum zu vernetzen, findet in größeren Abständen ein „Runder Tisch Sozialpastoral“ statt, bei dem Vertreterinnen und Vertreter aus sozialen Einrichtungen mit den Verantwortlichen aus der Caritas der Gemeinde zusammentreffen.

Auf Bezirksebene treffen sich die freiwillig Engagierten der Caritas der Gemeinden und die Ehrenamtlichen aus den Caritaseinrichtungen jährlich in zwei bis drei „Bezirkskonferenzen der CKDDas Netzwerk von Ehrenamtlichen in Caritas und Pfarreien im Bezirk Main-Taunus“; dort werden Erfahrungen ausgetauscht, Informationen weiter gegeben und Schwerpunktthemen bearbeitet.

  

Sie suchen eine ehrenamtliche Tätigkeit in Ihrer Nähe?

Wir vermitteln Ihnen gerne einen Kontakt zur Caritas Ihrer Gemeinde! Oder Sie wenden sich über die nebenstehenden Links direkt an die Pfarrei vor Ort!