URL: www.caritas-main-taunus.de/aktuelles/presse/verabschiedung-edith-kirchner-anziehpunkt-hofheim-9ca19f9a-8243-4133-9c28-2f854abe98ac
Stand: 13.08.2018

Pressemitteilung

Verabschiedung Edith Kirchner - Anziehpunkt Hofheim

Verabschiedung Frau KirchnerEhrung von Frau Kirchner CV MT

Sei es, dass Sie den schwierigen Um- und Ausbau des Anziehpunktes hervorragend gemanagt haben. Oder die Weiterentwicklung des verbandlichen Ehrenamtskonzeptes - das im Hinblick auf unsere Anziehpunkte so wichtig ist, da die Arbeit ohne das große ehrenamtliche Engagement nicht denkbar wäre. Darüber hinaus auch Ihr Blick für den Gesamtverband. So haben Sie sich eingebracht bei der Verbandsentwicklung, als es um das christliche Selbstverständnis ging."

Mit diesen Worten beschrieb Torsten Gunnemann, Geschäftsführer des Caritasverbandes Main-Taunus e.V., in seiner Würdigung zur Feier der Verabschiedung von Edith Kirchner ihre wichtige Rolle als Leitung des Second-Hand-Shops in Hofheim für den Verband. Ihr wurde das Caritas-Ehrenzeichen in Gold verliehen.

26 Jahre, in denen Frau Kirchner als eine Fach- und Führungsperson den Caritasverband maßgeblich mitgestaltet und geprägt hat. Nach vielen Jahren als Mitarbeiterin in der Familienpflege, übernahm sie die Leitung des Anziehpunktes in Hofheim. Es folgte die zusätzliche Projektkoordinationsaufgabe in den Anziehpunkten Schwalbach und Hattersheim. Man kann vielleicht sagen, Sie war eine wichtige "Mutter" für die Kinder "Anziehpunkte" in unserem Verband. Auch die wirtschaftliche Verantwortung hatte Sie bei ihrer Arbeit immer mit im Blick - sei es in der Familienpflege oder im Anziehpunkt.

Es engagieren sich über 50 Ehrenamtliche im Anziehpunkt in Hofheim. Ohne die Unterstützung der Ehrenamtlichen wäre die Arbeit im Second-Hand-Shop nicht denkbar. Denn nur so ist der Anziehpunkt ein wichtiger Ort für die Menschen in Hofheim geworden. Ein Ort für Alle. Das bedeutet, jeder Mensch kann hier einkaufen, es ist ein niederschwelliger Zugang. Ein Laden, der für Nachhaltigkeit steht, ein Raum für Begegnungen bietet und in dem alle Menschen unabhängig ihrer Herkunft einkaufen können. Hier ist gesellschaftliches Engagement und sozial Teilhabe möglich. Dazu hat Frau Kirchner mit ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten einen erheblichen Anteil geleistet.

Verabschiedung Frau KirchnerGäste der feierlichen VerabschiedungCV MT

Predikant Rainer Immensack hielt ein geistliches Wort zum Thema "Lebendiges Wasser". Das gemeinsame Lied wurde musikalisch von Marita Thum begleitet.

Neben Beiträgen von geschätzten Kolleginnen und Kollegen wie Ehrenamtlichen des Anziehpunktes, bildete die Auszeichnung mit der goldenen Caritas-Nadel für Frau Kirchner durch Herrn Gunnemann den Höhepunkt der Verabschiedung.

Im Rahmen der Verabschiedung wurde die Nachfolgerin von Frau Kirchner vorgestellt, Manuela Hofmann. Sie wird ab dem 01.01.2019 die Leitung des Anziehpunktes in Hofheim übernehmen.

Edith Kirchner dankte allen ca. 65 Gästen für ihr Kommen und die geschätzte Zusammenarbeit in den letzten 26 Jahren. Mit einer kurzen Reise durch Ihren beruflichen Werdegang beim Caritasverband Main-Taunus berichtete sie über ihre Erlebnisse, Erfahrungen und alltäglichen Herausforderungen.

Verabschiedung Frau KirchnerGeschenküberreichung an Frau KirchnerCV MT

Überwältigt war Frau Kirchner von der Feier, die ihr die Kolleginnen und Kollegen insbesondere Christine Seibert, Bereichsleitung "Hilfe in besonderen Lebenslagen", und das Team des Anziehpunktes bereitet hatten. Sowie von den vielen Glückwünschen und Geschenken für den Ruhestand und der Auszeichnung mit der Ehrennadel, die sie nicht nur als eine große Ehre für sich selbst empfindet, sondern die auch als ein Ausdruck des Dankes an alle ehrenamtlich Engagierten des Anziehpunktes in Hofheim.

Wichtiger Hinweis: Der Anziehpunkt Hofheim macht vom 22.12. bis zum 12.01.2019 Winterferien. Die Spendenannahme ist aber schon vom 07.01. bis zum 11.01.2019 ganz normal geöffnet.

Copyright: © caritas  2019