Haus Sankt Martin

„Der essbare Blütengarten“: Haus und Hoffest mit Blüten-Tasting

Zu den aktuellen Entwicklungen zählen auch internationale Gärten, Urban Gardening und Gärten für Menschen mit Handicaps. Mit diesem Schwerpunkt soll vor allem betont werden, dass die von früheren und heutigen Gestaltern geschaffenen Gärten ein wichtiger Teil unserer Alltagskultur sind. Diese grüne Kultur soll gezeigt, gefördert und gepflegt werden.

Das Haus St. Martin am Autoberg hat das Jahresthema von GartenRheinMain zum Anlass genommen, einen essbaren Blütengarten anzulegen und zum Blüten-Tasting einzuladen. Zwar war der viel zu kalte April ein herber Rückschlag für die Gärtner der Facheinrichtung für Wohnungslose, aber wenn das Wetter nun mitspielt, wird der Sommergarten im Juni bunt aufgeblüht sein. Dann erwartet die Gäste des Haus- und Hoffestes am Freitag, 16. Juni, von 13:30 bis 17 Uhr ein Erlebnis für die Sinne. Wie vielseitig Blüten aus dem Garten in der Küche und auch für andere Zwecke eingesetzt werden können, kann dann auf verschiedene Arten in der Frankfurter Straße 43 in Hattersheim am Main ausprobiert werden.

Haus Sankt Martin am Autoberg

Der essbare Blütengarten

Haus- und Hoffest  mit Blüten-Tasting

Freitag, 16. Juni 2017, 13.30-17.00 Uhr

Haus Sankt Martin am Autoberg

Frankfurter Straße 43

65795 Hattersheim am Main

Fon: 0049-(0)6190.935712

Fax: 0049-(0)6190.889738

E-Mail: info.haus-st.-martin@caritas-main-taunus.de

Home: www.caritas-main-taunus.de